print

Bewilligung Guhlen

Förderbewilligung Guhlen erteilt

Berlin/Cottbus 29. September 2017 - Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe hat dem Antrag auf Bewilligung stattgegeben. In den nächsten 30 Jahren wird die CEP in diesem Feld eine Erdöl- / Erdgasförderung aufbauen. Dazu sind Investitionen von mehr als 400 Mio € notwendig, um die Infrastruktur aufzubauen und zunächst über Pipelines und LKW, später über Schiene, die heimischen Rohstoffe ins Netz bzw. zur Raffinierie zu verbringen. 

 

Vor diesem Aufbau sind weitere Bestätigungsbohrungen und seismische Untersuchungen im Feld geplant, die 2018/2019 durchgeführt werden sollen. Wie immer wird die CEP die betroffenen Gemeinden in einer frühen Öffentlichkeitskampagne bei jedem einzelnen Projekt involvieren.

 

Bewilligungsantrag für das Feld Guhlen

 CEP hat einen Antrag auf Bewilligung für die Struktur Guhlen gestellt, der zur Zeit von den Trägern öffentlicher Belange und in früher Öffentlichkeitsbeteiligung geprüft wird.

 

Ein Bewilligungsfeld ist ein innerhalb eines Aufsuchungsgebiets abgestecktes Areal, in dem der Lizenzhalter das alleinige Recht hat, eine Kohlenwasserstoffförderung zu realisieren. Um ein solches Feld vom LBGR genehmigt zu bekommen, muss eine Kohlenwasserstofflagerstätte nachgewiesen werden. Die geologische Struktur dieser Lagerstätte bestimmt die Grenzen des Bewilligungsgebietes.

 

 

Zwischen Genehmigung des Antrags, der Planung mit Machbarkeitsstudien unter Beteiligung der Öffentlichkeit, einem darauffolgenden mehrstufigen, öffentlichen Genehmigungsverfahren mit Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren und dem eigentlichen Förderbeginn vergehen mehrere Jahre.

 

Wir halten Sie hier und im Transparenzbereich über die Fortschritte auf dem Laufenden.

 

print