20.11.2017

Weitere 3D seismische Untersuchungen im Feld Lübben geplant

 

Berlin, 9.Februar 2018 - Die CEP Central European Petroleum GmbH beabsichtigt, voraussichtlich im nächsten Jahr eine weitere 3D seismische Messung im Erlaubnisfeld Lübben durchzuführen.Die geplante 3D seismische Messung umfasst eine Fläche von etwa 343 km²im Bereich südöstlich der bestehenden Bohrstellen Guhlen und Märkische Heide. Sie finden die Kurzversion des Antrags und eine Karte in unserem Transparenzbereich.

 

Weiter zum Artikel
17.10.2017

Bewilligung Guhlen erteilt

Das Landesamt für Bergbau, Rohstoffe und Geologie in Cottbus hat der Firma CEP Central European Petroleum GmbH die Bewilligung zur Kohlenwasserstoffförderung in der Niederlausitz erteilt. Der Antrag bezieht sich auf die 330km² große Struktur Guhlen, in der Erdgas, Kondensat und Erdölvorkommen nachgewiesen werden konnten. 

Weiter zum Artikel
17.07.2017

Dorffestsaison im Lizenzgebiet

Auch in diesem Jahr sucht die CEP Central Europen Petroleum die Nähe der Anwohner des Lizenzgebietes Lübben und beteiligt sich u. a. mit Spielen an einigen Dorffesten (hier: Dorffest Krugau). Es ist eine schöne Gelegenheit, mit den Anwohnern direkt ins Gespräch zu kommen.

Weiter zum Artikel
16.05.2017

Antrag auf Bewilligung Feld Guhlen

Antrag auf Bewilligung zur Gewinnung von Kohlenwasserstoffen im Gebiet des Feldes Guhlen ist in der Öffentlichkeitsbeteiligung

Weiter zum Artikel
23.03.2017

Bohrung MH1a/2017 beendet

Ablenkungsbohrung Märkische Heide 1a beendet

Weiter zum Artikel
10.03.2017

Tag der offenen Tür in Krugau

Bohrplatzeinblicke auf der Ablenkungsbohrung Märkische Heide 1a am 04.03.2017 - CEP lud Interessierte zum Tag der offenen Tür nach Krugau ein

Weiter zum Artikel

CEP lädt die Anwohner von Ressen/Zaue und interessierte Bürger zu einer Dialogveranstaltung zum Thema Guhlener Erdgas/Erdöl am 10.02.2017 um 18 Uhr in das Gemeindehaus in Ressen ein. 

Weiter zum Artikel

Berlin/Krugau, 02.02.2017 in den nächsten Tagen wird der Bohrturm für die Bohrung Märkische Heide (MH 1a) aufgebaut. Die Bohrtätigkeiten beginnen Ende Februar und werden voraussichtlich bis Ostern abgeschlossen sein.  

Weitere Testarbeiten folgen im Laufe des Jahres.

Weiter zum Artikel